Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Shibayama, nach einer japanischen Kunsthandwerker-Familie benannte Intarsientechnik des 18./19. Jh., bei der * Perlmutter, * Koralle, * Schildpatt, * Schmucksteine und (* Edel-)Metall verwendet wurden. Als umgebender Grund diente gelacktes Holz oder Elfenbein. Populär war diese Art von Einlegearbeit in Japan und China vor allem seit Mitte 19. Jh.


« Sheraton-Stil

Shichi-fukujin »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.