Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Telleruhr, Wanduhr, deren Zifferblatt in Form eines Prunktellers ausgebildet ist.

Die ersten Telleruhren entstanden Ende 16. Jh. in Deutschland, vermutlich in Augsburg und Nürnberg. Ab der Mitte 17. Jh. wurden sie auch in Österreich hergestellt. Eine der bekanntesten Telleruhren befindet sich in den Stiftssammlungen in Kremsmünster. Das Zifferblatt besteht aus Elfenbein und hat einen Durchmesser von 48 cm. Die Schnitzarbeit wird um 1680 datiert und einem Kleinbildhauer zugeschrieben, der unter dem Behelfsnamen "Monogrammist B. G." in der Fachliteratur Erwähnung findet.


« Tellerbord

Tellus »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.