Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Verbeinungen, * Einlagen aus Bein oder Elfenbein.

Die aufwendigsten, silhouettiert ausgeführten und gravierten Verbeinungen stammen aus dem 16./17. Jahrhundert. Sie sind vor allem in Schäften von Schusswaffen sowie in * Kabinettschränken und * Kassetten zu finden. Früher schrieb man Bein oft mit "P", deshalb wird in alten Schriften auch von "Verpeinungen" gesprochen.


« Vera Ikon

Verbleiung »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.