Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

III. Benefizauktion der Münchner Kindl Stiftung

Grußwort der Bürgermeisterin

Download im PDF
Grosser Erfolg der ...
 

Anbieter: Benefizauktion Münchner Kindl Stiftung, D-82205 München (Anfahrtsplan anzeigen)

Diese Benefizauktion fand bereits am 8. April 2008 statt!
Auktionator: Robert Ketterer
whiteBOX, Kultfabrik, Grafinger Str. 6, 81673 München

Katalog: Auktionskatalog / Archiv

Klassifizierung (Anbieter übergreifend):
Malerei
zeitgenössische Kunst (1945 - heute)
geometrische oder abstrakte Darstellung und Kompositionen

Art. Nr.: 70
Horst Antes (1995)
Weiter suchen nach:
  horst antes
  deutscher maler
  hap grieshaber
  kopffuessler
  documenta
"Komposition mit Zahlen"

Farbaquatinta, 29,8 x 38,4
ger., sign., num: 21/40
Spender: Ketterer Kunst

Horst Antes
(* 28. Oktober 1936 in Heppenheim) ist ein deutscher Maler und Bildhauer. Horst Antes studierte von 1957 bis 1959 bei HAP Grieshaber an der Akademie der bildenden Künste in Karlsruhe Malerei. Er ist an dieser Akademie seit 1967 Professor für Malerei und leitet eine Malklasse. 1962 hielt er sich in Florenz, 1963 in Rom auf, wo der Kopffüßler erstmals dreidimensional ausgestellt wurde. 1966 entwarf er Metallplastiken für einen Garten der sieben Denkmäler der Lüste, die Antes 1967 anlässlich der Bundesgartenschau für den Botanischen Garten in Karlsruhe ausstellte. 1968 erhielt er eine Gastprofessur an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin. Ausgehend von der informellen Nachkriegsmalerei versuchte Horst Antes als einer der ersten Pioniere der gegenständlichen Malerei nach neuen Möglichkeiten der figurativen Malerei. Er ist Begründer der neuen figurativen Malerei in Deutschland. Kennzeichnend sind seine ab 1962 entstandenen Kopffüßler, die lange Zeit sein einziges Motiv waren. Ein Kopffüßler, eine so genannte „Kunstfigur“, besitzt keinen Hals, wenig Brust und Bauch. Kopf und Füße scheinen in eins überzugehen. Horst Antes war Teilnehmer der documenta III (1964), der 4. documenta (1968), und auch der documenta VI im Jahr 1977 in Kassel. Er lebt und arbeitet in Karlsruhe, Berlin und Sicellino in Italien.
Schätzpreis: € 700,00



Auktionskatalog / Archiv
68 69 70 71 72
Daniel Ne... Karin Kau... Horst Ant... Walther B... Klaus Soppe