Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

III. Benefizauktion der Münchner Kindl Stiftung

Grußwort der Bürgermeisterin

Download im PDF
Grosser Erfolg der ...
 

Anbieter: Benefizauktion Münchner Kindl Stiftung, D-82205 München (Anfahrtsplan anzeigen)

Diese Benefizauktion fand bereits am 8. April 2008 statt!
Auktionator: Robert Ketterer
whiteBOX, Kultfabrik, Grafinger Str. 6, 81673 München

Katalog: Auktionskatalog / Archiv

Klassifizierung (Anbieter übergreifend):
Grafik
zeitgenössische Kunst (1945 - heute)

Art. Nr.: 20
Silvia Quant (1984)
Weiter suchen nach:
  grafik
  bleistift
  druckgrafiken
  realismus
"ohne Titel"

Bunt-/Bleistift auf Paper, sign.., gerahmt, 20 x 30

Silvia Quandt
(* in Berlin) ist das älteste Kind des Industriellen Herbert Quandt. Silvia Quandt
studierte an der Münchner Akademie für das graphische Gewerbe (ehemals
"Meisterschule für Deutschlands Buchdrucker", heute aufgegangen in der
Fachhochschule München) und absolvierte eine Ausbildung zur Gebrauchsgrafikerin.
Ab den 1960er Jahren war sie als freischaffende Malerin tätig. Seit 1967 waren ihre
Werke auf mehreren Ausstellungen zu sehen, zum Beispiel in München, Düsseldorf,
Münster, Mannheim, Bremen, sowie London, Paris, Zürich usw. 1968 wurde sie mit
dem Burdapreis, 1969 mit dem Schwabinger Kunstpreis ausgezeichnet. Einige ihrer
Werke sind in der Bayerischen Staatsgemäldesammlung und im Haus der Kunst
vertreten. Ihre in den 1980er Jahren entstandenen Malereien und Druckgrafiken
werden dem fantastischen Realismus zugerechnet.
Schätzpreis: € 3.500,00



Auktionskatalog / Archiv
18 19 20 21 22
Marc Remus Wout Wolt... Silvia Qu... Unbekannt... Hugo König