Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »
Home

Geschäftsführung

10 Jahre
Kunsthandel W.& K.

Ausstellungskatalog
Gustav KLIMT
Egon SCHIELE

Salzburg World
Fine Art Fair

Sie möchten verkaufen?

Künstlerbiographien
 

Anbieter: Wienerroither & Kohlbacher GmbH
Kunsthandel - Austrian Fine Art (neben dem Café Central)
, A-1010 Wien (Anfahrtsplan anzeigen)

Katalog: Band 12

Klassifizierung (Anbieter übergreifend):
Grafik
Malerei
Moderne Kunst ca. 1890 - 1945
Maritime Motive

Art. Nr.: 4
LYONEL FEININGER New York 1871 - 1956 New York
Weiter suchen nach:
  lyonel feininger
  grafik
  aquarell
  skizzen
  kueste
  schiff
  caspar david...
  landschaftsmalerei
  genre
  martin
AN ARRIVAL, 1936

Aquarell, Feder und Tusche auf Papier, 242 x 320 mm
Signiert links unten: Feininger
Bezeichnet Mitte unten: An Arrival
Datiert rechts unten: 1936
Verso: Ausstellungsetikett: Galleria del Levante, Nr. 2400
Gemäß Echtheitszertifikat Nr. 217-3-24-08 von Achim Moeller, New York, datiert 24. März 2008, wird diese Papierarbeit im Archiv für Lyonel Feiningers Zeichnungen und Aquarelle erfasst.

Das Blatt An Arrival zeigt den Blick aufs Meer mit einem schmalen Streifen Strand im Vordergrund. Am Saum des Meeres erkennt man schematisch dargestellte menschliche Gestalten, die in gespannter Erwartung zwei rätselhafte Phänomene am Horizont beobachten. Sind es Schiffe? Sind es hochaufgetürmte Wolkenformationen oder haben wir es mit reinen Luftspiegelungen zu tun? Für alle drei Motive gibt es in den Skizzen, die Feininger bei seinen regelmäßigen Sommeraufenthalten an der Ostsee macht, zahlreiche Beispiele, so dass sich kaum sagen lässt, welches ihn mehr begeisterte. Er schätzte zugleich auch die gestalterische Vieldeutigkeit. Der Titel des Blattes und der Vergleich mit anderen Arbeiten allerdings legen nahe, dass es sich bei den Strichlagen links um die Andeutung eines Segelschiffes handelt, das sich der Küste nähert. Während man das Gebilde rechts als Wolkenbank sehen kann. Häufig kombiniert der Künstler beides, die Darstellung eines Schiffes mit der Wiedergabe einer markanten Himmelserscheinung. Das Schiff scheint ein Fahrzeug mit hohen Masten und großer Segelfläche zu sein, das sich majestätisch aus dem Dunst auf die Betrachter am Strand zu bewegt. Mit dieser Bildsprache greift Feininger auf Vorbilder in der romantischen Malerei zurück, vor allem auf Caspar David Friedrich, der mit seiner Landschaftsmalerei das maritime Genre in die deutsche Kunst einführte. Friedrich hatte mit seinen Bildern von schwere- und bewegungslosen Großseglern auf ruhiger See mustergültige Sinnbilder für das romantische Gefühl der Isolation des Individuums geschaffen. Auf diese Tradition bezieht Feininger sich in An Arrival.

Martin Faass

Literatur: Hans Hess: Lyonel Feininger. W. Kohlhammer Verlag. Stuttgart 1959. – Galleria del Levante: Lyonel Feininger. Ausstellungskatalog. München 1968, Nr. 20.


Band 12
1 3 4 5 6
ANTON FAI... LYONEL FE... LYONEL FE... LYONEL FE... LYONEL FE...