Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »
Home

Geschäftsführung

10 Jahre
Kunsthandel W.& K.

Ausstellungskatalog
Gustav KLIMT
Egon SCHIELE

Salzburg World
Fine Art Fair

Sie möchten verkaufen?

Künstlerbiographien
 

Anbieter: Wienerroither & Kohlbacher GmbH
Kunsthandel - Austrian Fine Art (neben dem Café Central)
, A-1010 Wien (Anfahrtsplan anzeigen)

Katalog: Band 12

Klassifizierung (Anbieter übergreifend):
Malerei
Moderne Kunst ca. 1890 - 1945
Erotik, Akte

Art. Nr.: 7
JOSEF FLOCH Wien 1894 – 1977 New York
Weiter suchen nach:
  josef floch
  akte
  renaissance
  19 jahrhundert
  akt
  karl pallauf
AFTERNOON BATHERS I, 1956

Öl auf Leinwand, 51 x 62 cm
Signiert rechts unten: Floch

Das unter WVZ Nr. 565 registrierte Bild hat ein Pendant. Von beiden ist dieses jedoch das Bessere. Die Badenden, man denkt bei diesem Titel unwillkürlich an Cézannes wichtige Vorbildfigur für Josef Floch, ist ein Thema, das seit dem Mittelalter und vor allem der Renaissance, dann aber im 19. Jahrhundert dasjenige Motiv wurde, welches dem Künstler gestattete, den nackten Menschen in seiner natürlichen Umgebung darzustellen. Dominierend ist im Bilde Flochs eine im Vordergrund lagernde Figur, die sich einer hinter ihr sitzenden Figur zuwendet. Alle Protagonisten des Bildes sind weiblich.Eine nur skizzenhaft angedeutete stehende Person komplettiert den Dreiklang an Stellungen. Auch hier dienen die Figuren dem Künstler als wichtige Elemente, die Tiefe des Raumes zu demonstrieren. Der Dialog mit einem Innen- oder Außenraum wie in den beiden hier angebotenen Bildern findet nicht statt, sieht man vom Horizont, dem Ufer, ab, das etwa über der Hälfte des Bildes liegt. Floch hat das feste Land und das Wasser chromatisch wenig differenziert, um die ganze Aussagekraft des Bildes auf die drei Gestalten zu konzentrieren. Das Licht des späten Nachmittags wird vor allem an der sitzenden und stehenden Figur deutlich gemacht, während sich der vorne lagernde, mit einem Badetuch drapierte und antikisch wirkende Akt in einer Schattenzone befindet. Wie in „End of Day I“ (Kat. Nr. 8) interessiert sich Floch hier ebenfalls für eine Situation des Ruhens, welche nicht nur durch die Körpersprache, sondern auch durch die Farbigkeit des Bildes vermittelt wird.

Peter Weiermair

Literatur: Karl Pallauf: Josef Floch. Leben und Werk 1894 – 1977. Österreichischer Kunst- und Kulturverlag. Wien 2000, Abb. S. 334, WVZ
Nr. 565. Vgl. WVZ Nr. 566.



Band 12
5 6 7 8 9
LYONEL FE... LYONEL FE... JOSEF FLO... JOSEF FLO... JOSEF FLO...