Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »
Ingo Nussbaumer
Biografie
Vorwort zum Buch "Malerei der Anordnungen" Rücknahme und Eingriff
 

Anbieter

Galerie Hubert Winter
Breite Gasse 17
A-1070 Wien
(Anfahrtsplan anzeigen
Tel: +43 1 524 09 76
Fax: + 43 1 524 09 76-9

E-Mail senden
Website öffnen
 


CV  INGO NUSSBAUMER
1956geboren in Leibnitz in der Steiermark
1976 - 84 Studium der Malerei und Philosophie in der Schweiz und Österreich
  
 AUSSTELLUNGEN
 Einzelausstellungen . Projekte [Auszug]
2010 Working Shade /  Formed Light. A Serial and Spectral Color Projec.
Zum 200jährigen Jubiläum der Humboldt-Universität und zu Goethes Farbenlehre.  Humboldt-Universität, Universitätsgebäude Invalidenstraße 42 (Erdgeschoss Ostbau). Gefördert von der Humboldt Universität und Schering Stiftung. Berlin (D)
2010 Ingo Nussbaumer. Galerie Hubert Winter. Wien (A)
2009experimentum crucis inverted. Humboldt-Universität (Institut f. Phil. Prof. O. Müller). Berlin (D)
2009‘sprinkling of. Galerie Oberösterreichischer Kunstverein. Linz (A)
2008Unordentliche Spektren (Buchpräsentation). Museum auf Abruf – MUSA. Wien (A)
2007The Structure of Painting. Galerie Ulrich Mueller. Köln (D)
2007strings. Galerie Hubert Winter. Wien (A)
2007 Struggle For Permanence. contemporary art Galerie. Bregenz (A)
2006Wiener (mit Sofia Goscinki). Galerie Damian Christinger. visual drugs. Zürich (CH)
2006 color proposition. Galerie Schütte. Essen-Kettwig (D)
2005WA.LK.TCH.ING  Chengdu. Galerie Splitter Art. Wien (A)
2004 WA.LK.TCH.ING  (mit Michael Höpfner). Southwest Jiaotong University. Chengdu (PRC)
2004 Ingo Nussbaumer. Galerie Hubert Winter. Wien (A)
2004 Ingo Nussbaumer. Galerie white8. Villach (A)
2003reflected. Galerie Stadtpark. Krems (A)
2003Ingo Nussbaumer . Galerie Ulrich Mueller. Köln (D)
2003... grids  (mit Gerold Tagwerker). nexus.art.consulting. Wien (A)
2003 Ingo Nussbaumer. Serigraphien. Galerie Splitter Art. Wien (A)
2002Die Idee des Bildes (mit Präsentation des gleichnamigen Buches). Galerie Splitter Art. Wien (A)
2001Ingo Nussbaumer. Serigrafien und Aquarelle. Galerie Edition Stalzer. Wien (A)
2001 Ingo Nussbaumer. Galerie Hubert Winter. Wien (A)
2000la couleur te regarde. Galerie Ulrich Mueller. Köln (D)
2000shade. Galerie c.art. Dornbirn / Vorarlberg (A)
1999 Aktion Bauerntheatergassenzeichen. Lofer / Salzburg (A)
1997color propositions  (mit Buchpräsentation). Galerie Forum Lindenthal. Köln (D)
1994Serielle Brüche. Galerie Forum Lindenthal. Köln (D)
1992The Invisible Axe – Aktion Kaiserschmarrn (mit Albert Christa) . Kunsthalle Wien. Wien (A)
1989Aktion Holzen (mit Markus Goeke). Humboldtgasse 31. Wien (A)
1987ad figuras. Galerie N. Wien (A)
1987-1989 Leitung einer Zweigstelle der von Beuys und Böll gegründeten Free International University . Wien (A)
1986Kunst und Sozialer Raum. Wien (A)
1981Ingo Nussbaumer. Raum Nihilon. Buckelreuthstrasse 7.  Salzburg (A)

    


 Gruppenausstellungen [Auszug]
2010Farbe und Licht zwischen Kunst, Design und didaktischen Experimenten. Begleitausstellung zur internationalen Tagung Farbe in der Bildung, Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design/Volkspark in Halle(D)
2010Color continuo 1810 ... 2010. System und Kunst der Farbe. Stadtmuseum und Rungehaus. Wolgast (D)
2010Farbe: Spiel und Obsession. Gewerbemuseum Winterthur (CH)
2010Bildarchitektur - Bildobjekt / képarchitectúra - képobject. Kassák Múzeum Budapest (H)
2009 Farbe materiell - Farbe immateriell. Europäisches Zentrum der Künste Hellerau / Dresden (D)
2009Color continuo 1810 ... 2010. System und Kunst der Farbe. ALTANA Galerie / Museum der TU Dresden (D)
2009Geneviève Claisse Katherine Porter ... und ein Bild von Ingo Nussbaumer. Galerie Hubert Winter. Wien (A)
2009Editionen 1987 - 2008. Galerie Schütte. Essen  (D)
2009 augmented. Galerie Strickner. Wien  (A)  (Video DVD zum Ausstellungsgespräch mit David Komary) mit Luisa Kasalicky, Manuel Knapp, Eric Kressnig, Josef A. Moser und Esther Stocker
2008Prints for New York. Leroy Neiman Center for Print Studies. Columbia University School of the Arts. New York (USA)
2007Rückblick- Ausblick. Galerie Edition Stalzer. Wien (A)
2007Andreas Stalzer. 20 Jahre Werkstatt für Kunstsiebdruck. NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst. St. Pölten (A)
2005Kunst im T-Center (Katalogbuch). T-Center. Wien (A)
2005 The artist and the group(ie). Galerie Hubert Winter. Wien (A) 
2004 50 QUDRAT + KOMPAKT KONSTRUKTIV KONKRET. 14. Gmundner Symposion. Kammerhofgalerie. Gmunden (A) 
2004 Galerie Hubert Winter. Wien (A) 
2003 Totgesagte leben länger. Zeitgenössische Malerei. Galerie Ulrich Mueller. Köln (D)
2003 Überblick. nac – nexus.art.consulting. Bachingut / Salzburg (A)
2003 Spuren im Schnee. Galerie Wolfgang Exner. Wien (A) 
2003 CHEAP THRILL – Die Edition der Galerie. Galerie Hubert Winter. Wien (A) 
2002 KONKRET. Galerie Hubert Winter. Wien (A) 
2002 small. nexus.art.consulting. Wien (A) 
2002 Rechteckakzeptanz.  Steirischer Herbst. Galerie Schafschetzy. Graz (A) 
2002 Scale. Galerija Vartai. Vilnius (LT)
2002 Private Space. Galerie Hubert Winter. Wien (A)
2002 space off! Supersaat. Wien (A)
2002 Performance-Block C in Toni Kays: reflected in an unmarked space. Museum moderner Kunst. Wien (A)
2001 Kunstpaket ins 21. Jhdt. Galerie c.art. Dornbirn / Vorarlberg (A) 
2001 so oke.kom! futurgarden artclub. Wien (A) 
2000 Galerie 5020.  Salzburg (Katalog) (A) 
1999 Ortung´99. St. Martin / Salzburg (A) 
1998 weiss. Galerie c.art. Dornbirn / Vorarlberg (A) 
1993 Schwarz auf Weiß. Galerie Theuretzbacher. Wien (A) 
1989 Neue Galerie der Stadt Linz. Linz (A) 
1989 interaction 3. Kunst - Kommunikation – Illusion. Galerie Theuretzbacher. Wien (A) 
1989 conversazione. Künstlerhaus Graz (A) 



Dieser Eintrag ist in folgenden Kategorien gelistet:
Kunsthändler und Galerien